Immobilien

Eine Baufinanzierung mit 30 Jahren Zinsbindung: Lohnt sich das?

Lohnt sich eine Baufinanzierung mit 30 Jahren Zinsbindung? Welche Bank macht das mit?

Finden Sie hier nicht nur den Kredit fĂŒr 30 Jahre sondern auch Banken mit 30 Jahren Zinsbindung.

Eine Baufinanzierung mit 30 Jahren Zinsbindung finden
Eine Baufinanzierung mit 30 Jahren Zinsbindung finden

Sie wollen sich den langjĂ€hrigen Wunsch eines Eigenheims erfĂŒllen? Dann ist jetzt aus Zinssicht ein interessanter Zeitpunkt, denn das Zinsniveau fĂŒr eine Baufinanzierung befindet sich auf einem historisch tiefen Niveau*.

Experten im Internet empfehlen sogar, den momentan gĂŒnstigen Zinssatz ĂŒber mehrere Jahre hinweg zu sichern. Aber lohnt sich beispielsweise eine Baufinanzierung mit 30 Jahren Zinsbindung oder sollte doch eher eine kurze Sollzinsbindung angestrebt werden? Welche Bank bietet eine so langfristige Zinssicherung?

Und finden Sie unten dazu auch unseren top TIPP… 😉

Die Themen des Beitrags einmal zur Übersicht:

  1. Welchen Vorteil bietet eine Zinsbindung bei der Baufinanzierung?
  2. Ist die Zinsbindung ĂŒber 5, 10, 15, 20 oder sogar 30 Jahre sinnvoll?
  3. Wann kommt eine Baufinanzierung mit 30 Jahren Zinsbindung in Frage?
  4. Welche Vorteile bietet eine Baufinanzierung mit 30 Jahren Zinsbindung?
  5. Nachteile einer langjÀhrigen Zinsfestlegung
  6. Kann eine Finanzierung mit 30 Jahren Zinsfestschreibung gekĂŒndigt werden?
  7. Fazit: Sind 30 Jahre Zinsbindung sinnvoll?
  8. Banken mit 30 Jahren Zinsbindung: Welche Bank spielt mit?

1. Welchen Vorteil bietet eine Zinsbindung bei der Baufinanzierung?

Wenn Sie ein Bauvorhaben oder Wohnungs-/ Hauskauf verwirklichen wollen, wird dieses in der Regel mit einem Immobilienkredit einer Bank finanziert.

Dabei geht es schnell um hohe FinanzierungsbetrĂ€ge die 100.000 Euro und mehr schnell ĂŒbersteigen. FĂŒr die Baufinanzierung zahlen Sie als Bauherr oder KĂ€ufer Zinsen an die Bank. Die dabei anfallenden Zinsen sind generell variabel. Das bedeutet, dass der Zinssatz sich regelmĂ€ĂŸig (entsprechend der aktuellen Marktentwicklung) anpasst.

Somit wĂŒrde sich theoretisch die Höhe der Zinszahlungen stetig Ă€ndern und wĂ€re von stĂ€ndigen Kursschwankungen beeinflusst.

Um das zu verhindern und um eine KontinuitĂ€t bei der RĂŒckzahlung des Kredites zu erreichen, besteht die Möglichkeit eine Baufinanzierung mit Zinsbindung abzuschließen.

HINWEIS: Sind die Zinsen fĂŒr eine Baufinanzierung sehr niedrig, ist es beim Abschluss einer Finanzierung ratsam, die Bauzinsen fĂŒr einen lĂ€ngeren Zeitraum zu sichern.

Finanzexperten gehen davon aus, dass die derzeitige Niedrigzinsphase zeitlich befristet sein wird.

2. Ist die Zinsbindung ĂŒber 5, 10, 15, 20 oder sogar 30 Jahre sinnvoll?

Es hĂ€ngt davon ab 😉

Eine Pauschale Antwort gibt es hier nicht. Generell gilt: Ist der Bauzins niedrig ist die Zinssicherung fĂŒr mehrere Jahre zu ĂŒberlegen. Aber die Finanzierung lĂ€uft ja lĂ€nger.

Wenn Sie ein weiter sinkendes Zinsniveau erwarten, könnte die Laufzeit der Zinssicherung entsprechend angepasst werden. Wer einen starken Anstieg erwartet, sollte handeln 😉

Bei den (Bau-) Finanzierungen kann in der Regel mit den folgenden Laufzeiten gearbeitet werden:

  • FĂŒnf Jahre Zinsbindung
  • Zehn Jahre Zinsbindung
  • 15 Jahre Zinsbindung
  • 20 Jahre Zinsbindung
  • 25 Jahre Zinsbindung
  • 30 Jahre Zinsbindung

FĂŒr die Frage:

„Welche Zinsbindung ist die passende?“

…die folgende Faustregel:

Sind die Bauzinsen beim Abschluss des Immobiliendarlehens hoch und besteht die Tendenz zu einem sinkenden Zinsniveau, sollte eine kurze Sollzinsbindung ĂŒberlegt werden.

Ist der Bauzins niedrig und es folgt eine Anhebung des Zinssatzes ist eine Baufinanzierung lÀngerer Zinsbindung vielleicht sogar 30 Jahren empfehlenswert.

3. Wann kommt eine Baufinanzierung mit 30 Jahren Zinsbindung in Frage?

Ist der Bauzins (sehr) hoch, ist es durchaus möglich, dass der Zinssatz irgendwann sinken wird. Entsprechend sollte je nach Bedarf eine kĂŒrzere Zinsbindung ĂŒberlegt werden. Nach Ablauf der Zinsbindungsfrist lĂ€sst sich dann ggf. ein gĂŒnstigerer Zinssatz vereinbaren.

Ist das Zinsniveau aber niedrig, ist davon auszugehen, dass das Zinsniveau zukĂŒngtig wieder angehoben wird. Damit die gehen steigende Bauzinsen einher.

Die folgende Punkte können fĂŒr eine lange Zinsbindung sprechen:

  • Planungssicherheit: Die Zinsbelastung bleibt ĂŒber die Laufzeit gleich
  • Eine interessante Option wer sehr attraktive Zinsen sichern kann und ein stabiles oder sogar (stark) steigendes Zinsniveau erwartet
  • Anschlussfinanzierungsrisiko reduzieren / eliminieren. Die Zinsbindung bis zur Volltilgung anpassen und Risiken bei der Anschlussfinanzierung beseitigen

4. Welche Vorteile bietet eine Baufinanzierung mit 30 Jahren Zinsbindung?

Mit einer 30 Jahre Zinsbindung können Sie vor allem das ZinsÀnderungsrisiko minimieren.

Das bedeutet, dass die an die Bank zu zahlende monatliche Kreditrate (Zins plus Tilgung) durch die Zinsbindung fĂŒr 30 Jahre unverĂ€ndert bleibt. Die kĂŒnftige Zinsentwicklung und damit verbundene Unsicherheit haben somit keine direkten Auswirkungen auf ihren Baukredit.

Es bedeutet Planungssicherheit und ggf. auf lange Sicht eine attraktivere Finanzierung, wenn das Zinsniveau wĂ€hrend der Laufzeit ĂŒberwiegend ĂŒber dem gesicherten Niveau liegt.

ABER, alles hat seinen Preis…

5. Nachteile einer langjÀhrigen Zinsfestlegung

30 Jahre Zinsbindung ist eine sehr sehr lange Zeit. In der Zeit kann viel passieren. Wer eine so lange Finanzierung eingehen will, sollte sich einiger Dinge klar sein:

  • Was kann alles in der Zeit passieren?
  • Bleibe ich / bleiben wir so lange dort wohnen?
  • Ist der Wohnraum fĂŒr die komplette Zeit passend?
  • Plane ich Kinder und brauche demnĂ€chst mehr Platz?
  • Oder brauche ich demnĂ€chst weniger Platz wenn Kinder oder andere „Mitbewohner“ nicht mehr sind?
  • GefĂ€llt mir die Immobilie ĂŒber die komplette Laufzeit?
  • Oder sehe ich mich in einer anderen Stadt / einem anderen Stadtteil?
  • Wie sieht es mit einem Jobwechsel aus? Finde ich immer eine BeschĂ€ftigung in annehmbarer Distanz?
  • Und so weiter und so fort…

Hier gilt es einmal in sich zu gehen und zu schauen, welche Laufzeit vielleicht diese Kriterien berĂŒcksichtigen oder entsprechende FlexibilitĂ€t ermöglichen.

Je nachdem, wie die Erwartungen der BankenmÀrkte die Zinsentwicklung sehen, gibt es ZinsaufschlÀge oder -abschlÀge. In dem heutigen Markt gibt es meist einen entsprechenden Zinsaufschlag. Somit sind die Zinskosten höher und die monatlich zu zahlende Darlehensrate wird teurer.

Auch sollte bedacht werden, wenn die Finanzierung aufgelöst wird, können Themen wie VorfĂ€lligkeitsentschĂ€digung entstehen. NatĂŒrlich gibt es wie unten beschrieben KĂŒndigungsmöglichkeiten. Aber es ist immer ein Thema, dass dann mit der Bank zu besprechen ist.

Einige Nachteile mal aufgelistet:

  • Ich nehme mir FlexibilitĂ€t – Was passiert wenn ich in beispielsweise zehn Jahren in eine andere Stadt, eine andere Immobilie … etc. will
  • Es wird gegebenenfalls nachtrĂ€glich „teuer“, wenn meine erwartete Zinsentwicklung nicht eintritt
  • VorfĂ€lligkeit macht einen ungeplanten Verkauf noch teurer (Trennung, Jobverlust, zusĂ€tzlicher Platzbedarf etc.)

6. Kann eine Finanzierung mit 30 Jahren Zinsfestschreibung gekĂŒndigt werden?

Sie haben eine Baufinanzierung mit einem sehr gĂŒnstigen Zinssatz abgeschlossen, ABER das Zinsniveau sinkt in den nĂ€chsten Jahren noch weiter?

(Hinweis: Ich bin KEIN Rechtsanwalt und dies ist auch keine Rechtsberatung. Bitte fĂŒr den eigenen Fall einen Rechtsanwalt seines Vertrauens hinzuziehen…)

Laut Gesetz sind Sie zunĂ€chst an die ursprĂŒngliche Festschreibung gebunden. Allerdings besteht nach dem Ablauf von 10 Jahren nach (Paragraph 489 BGB – BĂŒrgerliches Gesetzbuch) unter UmstĂ€nden ein SonderkĂŒndigungsrecht.

Außerdem haben Banken immer wieder ungĂŒltige Klauseln in den DarlehensvertrĂ€gen. Hier vielleicht mal im Internet suchen, ob es fĂŒr seinen Zeitpunkt und seine Bank AnsĂ€tze gibt.

7. Fazit: Sind 30 Jahre Zinsbindung sinnvoll?

Es sind fĂŒr eine Baufinanzierung mit 30 jahren Zinsbindung interessante Zeiten. Dank des zurzeit (Anfang 2019) herrschenden historischen Zinsniveaus.

Entsprechend sind auch die Zinsen fĂŒr eine 30 Jahre Zinsbindung beim Abschluss des Darlehen unter heutigen Gesichtspunkten durchaus attraktiv. Das Zinsniveau sollte aber nicht das wesentliche Kriterium fĂŒr den Immobilienkauf sein.

Zudem gehen mit den angenehmen Vorteilen und der Planungssicherheit auch Nachteile, wie etwaige höhere Kosten oder fehlende FlexibilitĂ€t einher. Änderungen sind an der bestehenden Finanzierung dann nur mit Aufwand möglich.

Somit gilt es das eigene SicherheitsbedĂŒrfnis mit der eigenen Markterwartung abzugleichen und die fĂŒr sich richtige Zinsfestschreibung zu wĂ€hlen. Bei grĂ¶ĂŸeren BetrĂ€gen bietet sich gegebenenfalls auch eine Aufteilung an.

Zu beachten bleibt: Wer höhere Zinsen akzeptiert, hat weniger fĂŒr die Tilgung ĂŒber. Steigt der Zins aber zukĂŒnftig an, ist der heutige Aufschlag vielleicht „gut investiert“.

8. Banken mit 30 Jahren Zinsbindung: Welche Bank spielt mit?

Jetzt wird es spannend… Nicht jede Bank bietet so langfristige Finanzierungen an. Denn der etwaige Vorteil fĂŒr Sie wird logischerweise dann zum Nachteil fĂŒr die Bank.

Wenn Sie ĂŒber die Laufzeit sparen, hat die Bank die Differenz zu tragen (und je nachdem wie diese sich und das Darlehen refinanziert…). Und da sind 30 Jahre eine ganze Menge.

Nicht jede Bank macht das mit. Bei der Finanzierung ist es immer ratsam seine Hausbank mit einzubeziehen. Diese kennt Sie meist am besten.

ABER: Bei dem Vergleich von Offerten liegt oft ein (sehr großes) Sparpotenzial. Wieso?

Es gibt (Trommelwirbel
) – „Die kaum bekannte Methode“


Der Business Insider hat dem Thema einen ganzen Artikel gewidmet. Die Überschrift dazu: „Es gibt eine kaum bekannte Methode, um beim Kauf von Immobilien Geld zu sparen“.

Im Fazit ist zu sagen, dass wer Finanzierungsangebote von Banken vergleicht, (sehr viel) Geld sparen kann…

Banken verfolgen unterschiedliche Strategien und AnsÀtze oder agieren lediglich lokal.

Dementsprechend bieten Banken auch sehr unterschiedliche Zinskonditionen. Wer diese vergleicht (und verhandelt), hat (enormes) Sparpotenzial (den Artikel vom Business Insider gibt es hier).

„Aber – 30 Jahre Zinsbindung, welche Bank macht da mit?“

Bevor Sie nun ALLE Banken der Republik anschreiben habe ich einen TIPP fĂŒr Sie 🙂 Und zwar…

Die Interhyp weiß, wer wo was finanziert.

Nutzen Sie also den einfachen Zugang zu rund 400 Banken. Mit dieser Marktdurchdringung stehen die Chancen gut, die fĂŒr Sie passende Bank zu finden. Mit einer kostenlosen und unverbindlichen Finanzierungsanfrage bei der Interhyp* haben Sie schnell den Überblick.

Beim 12-fachen Testsieger „Bester Baufinanzierer“ vom €uro Wirtschaftsmagazins.

Finden Sie so schnellstmöglich, welche Banken mit 30 Jahren Zinsbindung am Start sind! Die Interhyp findet Sie und strebt die besten Finanzierungskonditionen FÜR SIE an…

Wenn Sie noch kein Objekt haben, können Sie auch die Vorausberatung nutzen, bei der finanzielle SpielrÀume und Optionen besprochen werden können:

FĂŒr die Interhyp Vorausberatung hier entlang…

Wer sich noch ĂŒber weitere Themen wie „SchnĂ€ppchenhĂ€user finden“ oder „Finanzierung ohne Eigenkapital“ informieren will, findet hier weitere Artikel.

Etwas ĂŒbersehen? Noch einmal die Themen des Beitrags zur Übersicht:

  1. Welchen Vorteil bietet eine Zinsbindung bei der Baufinanzierung?
  2. Ist die Zinsbindung ĂŒber 5, 10, 15, 20 oder sogar 30 Jahre sinnvoll?
  3. Wann kommt eine Baufinanzierung mit 30 Jahren Zinsbindung in Frage?
  4. Welche Vorteile bietet eine Baufinanzierung mit 30 Jahren Zinsbindung?
  5. Nachteile einer langjÀhrigen Zinsfestlegung
  6. Kann eine Finanzierung mit 30 Jahren Zinsfestschreibung gekĂŒndigt werden?
  7. Fazit: Sind 30 Jahre Zinsbindung sinnvoll?
  8. Banken mit 30 Jahren Zinsbindung: Welche Bank spielt mit?